Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/themagics

Gratis bloggen bei
myblog.de





ab jetzt neuer weblog!!!

weil der fotospeicher aufgebraucht ist, hab ich ein neues weblog eroeffnet:

www.myblog.de/themagics2

so wie gehabt, nur teil 2! passwort gibts eh auch keins!

baba!

15.1.08 03:59


Werbung


schnorchel-bootstrip

ganz viel fotos online! die euch vorenthaltenen fotos seit den elefanten sind endlich online!! 

ko phi phi oder phi phi island ist eine miniinsel, die eigentlich aus 2 teilen besteht. aus phi phi ley, ein wuzi-inselchen, die unbewoht ist und in deren Maya Bay der groesste teil von "the beach" gedreht worden ist. die davorliegende Loh Sama Bay ist ein taucherparadies schlechthin, allerdings hat der tsunami viele der korallenriffe zerstoert.

die 2. insel und auch die eigentliche ist phi phi don, ist mit ca. 1500 einwohnern bewohnt und wurde vom tsunami derart vernichtet, dass es damals auf phi phi keine ueberlebenden und 6 od 7 tage kein kontakt zur insel moeglich war. heute ist natuerlich wieder alles aufgebaut, bepflanzt und nur wegweiser zu sammelstellen bei tsunamigefahr weisen auf die katastrophe hin.

wir waren heute mit einem speedboot (die wirklich verdammt schnell sind) zuerst bei der kleinen insel phi phi ley und ich war das erste mal in meinem leben schnorcheln und das gleich in einem wunderschoenen korallenriff. ich hab sogar eine muraene gesehen, ein seltenes glueck, wie mir gesagt wurde!

anschliessend spazierten wir durch die kleinen waelder und zwischen den 50-60m hohen felswaenden umher. hier wurde der film gedreht.

mit dem boot sind einige interessante und schoene buchten angefahren worden, u. a. auch straende an denen james-bond-filme gedreht worden sind (aber nicht der beruemte james-bond-felsen, der ist zwar auch da in der gegend aber nicht in der tour).

mittagessen gabs dann auf der hauptinsel phi phi don, die so schoen und entzueckend ist, dass wir gleich ein zimmer fuer zunaechst mal drei naechte gebucht haben und am mittwoch uns dort niederlassen! :-)))

in einer ecke von der insel gibts einen Monkey Beach, den nur Affen bewohnen. nur vom boot aus, nicht zu betreten, kommen die affen ueber die baeume bis ins boot und lassen sich fuettern und klauen getraenke, dosen, etc. und nat. alles fressbare! die sind wirklich witzig - im gegensatz zur affenschule sind die da halt wild, mit rudel und rangordnung. sogar ein babyaffe noch auf mamas bauch war an bord!

letzte etappe der tour war die ebenfalls miniinsel Koh Khai Nok Island nordwestlich von phi phi don. auf den langen weissen sandstraenden, allerdings mit viel muschelsplitter und korallenstuecken schnorchelten wir nochmals (aber unspektakulaer), fuetterten bunte fische und liessen uns die sonne auf den bauch scheinen. wir haben eh beide die grenze zu einem echt fetten sonnenbrand knapp verpasst... :-( trotz ur viel einschmierens... wir sind halt nur rot, aber es tut net weh!

ja, ich muss sagen, das war ein schoener tag!  morgen werden wir phuket stadt einen besuch abstatten und dann die koffer packen gehen fuer ko phi phi!

14.1.08 16:44


phuket

also im grossen und ganzen ist phuket eher unspektakulaer, wenn man so traumstraende erwartet wie auf ko samet. der tsunami hat einige unnoetige gebaeude und so weggeschwemmt, im wiederaufbau kam aber genug neuer muell dazu, sagt der micha, der phuket-kenner.

es ist wieder aehnliches suedeuropa/pattaya feeling, viel gwandstandln, viele schneider, viele bars. was neu fuer mich ist, sind die ganzen transen bzw. ladyboys, von denen ich offen gestanden eher enttauscht bin, denn die meisten von ihnen sind grottenschlecht!  

was auch noch sehr genial ist (dieses konzept sollt echt ueberall umgesetzt werden!!) sind gassen mit ur vielen boutiquen und schuhgeschaeften, die aber alle hauptsaechlich einzelstuecke oder z. t. second hand sachen haben. und immer vor 2 shops ist eine runde gassenbar mit musik davor!

das ist genial! die oide geht shoppen, waehrend der gatte davor sehr entspannt ein bier geniesst und nach jedem seidel eine bar weiter zieht. und zum anschauenlassen zeigt frau sich einfach, was per daumenvoting vom herrn bewertet wird! so laessts sichs einkaufen! leider dauerte mein kaufrausch etwas laenger, so dass der micha letztendlich ziemlich einen eingespannt gehabt hat, aber es hat ihm voll getaugt! :-)

morgen haben wir eine schorchel-und-sightseeing-tour gebucht!!!

ps: heut ist monatstag-monatstag-monatstag!

13.1.08 12:20


ein reisetag nach phuket

happy birthday to hund,
happy birthday to hund,
happy birthday lieber puppus,
happy birthday to hund!!!

der schnaeuzer hat heute seinen 8. geburtstag!!!!

heute fuhren wir nach einem gscheiden fruehstueck mit einem gebuchten minibus wieder nach bangkok, naemlich auf die khaosan road. das is die strasse, die der leo di caprio in "the beach" am anfang herumrennt.

und ich muss sagen, ich bin heilfroh, die khaosan road gesehen zu haben, denn dort gibts endlich kaufbare sachen mit totenkoepfs und in normalen groessen..! hurra, eine schatzi-einkaufsstrasse!!

leider blieb kaum zeit fuers shoppen, aber dorthin gemma ein oder zwei naechte schlafen, bevor wir heimfliegen.

gut, mit dem taxi zum flughafen, mit dem flugzeug nach phuket, flugzeit: etwa 70 min., viele turbulenzen, nicht so entspannend...
wurscht, um 20h sind wir wohlbehalten angekommen!

dann wieder mit dem taxi direkt nach patong beach, dem schoensten stueckchen strand der insel.

ziemlich muede ins bett gegangen..
12.1.08 22:58


monkey school und reiseplaene

heute am vormittag waren wir in der affenschule von kanchanaburi, ca. 10 min. mit dem motorradtaxi vom guesthouse entfernt.

dort werden verletzte und kranke affen aller art, meist gibbons und div. makakenarten geborgen und versorgt. die schule hat an die 20 tiere, die kunststuecke zeigen und/oder gefuettert werden koennen. die show dauert an die 20 min., eroeffnet wird sie von mr. nock, der den showvorhang aufzieht und zeigt, wie affen kokosnuesse von den baeumen holen. ein aff schafft 600 kokosnuesse am tag, ein mensch nur 200. deshalb werden so viele affen missbraucht und "entsorgt", wenn sie sich verletzen. solche tiere werden dann hier aufgefangen.

die andern zeigten dreiradfahren, zaehlen, wobei sie taferl mit nummern in die hoehe halten, die man ihnen zuruft, einer tauchte nach einer uhr in einem kleinen teich, obwohl affen wasserscheu sind. der "magic jordan" hat ein paar basketball-koerbe geworfen (im gegensatz zum micha, der nur einmal getroffen hat..) und der "charlie" befreite mich aus seilfesseln. mit ihm konnten wir dann fotos machen, wo er zwischen uns sitzt.

besonders herzig ist, dass sich alle affen vor beginn mit gefalteten haenden vorm publikum verbeugen (wie die thais halt) und nach ihrer nummer nochmals verbeugen zum bedanken! sehr suess!

um 20 bath gibts koerberl mit bananen, erdnuessen und melonen zu kaufen, die man dann verfuettern kann. diese show hat auch dem micha schon viel besser gefallen und es war schoen, dort gewesen zu sein.

wir haben gestern noch einen flug fuer morgen nach phuket gebucht, also geht unsere tour nun nach sueden, nicht rauf in den norden nach chiang mai, wie zuerst geplant. wir muessen zwar einen grenzuebertritt wegen dem visum machen, den koennen wir aber auch unten im sueden und es hat jetzt im winter bis zu null grad in der nacht da oben. des lass ma aus!

also morgen steht wieder ein reisetag an, zuerst mit dem minibus nach bangkok auf die khaosan road (bekannt aus "the beach", dann zum airport und ab nach phuket ans meer!

fette gruesse und bis bald!!!

11.1.08 09:31


Tiger Tempel

hallo daheimgebliebenen!!

heute berichten wir von unserer spektakulaersten begegnung tierischer natur: wir waren heute im wat luang ta bua yanna sampanno oder einfach: tiger temple.

oida, leute, a orge erfahrung! gleich beim eingang gibts eine kontrolle - keine roten, orangenen, pinken shirts, keine traegerleiberl (allerdings wegen den moenchen, nicht wegen den tigern) und kein starkes parfum. dann muss man eine verzichtserklaerung unterschreiben, falls einen der tiger frisst, nicht zu klagen... (weder die moenche, noch die tiger) 

zu fuss gehts durch einen riesigen park, der voller wildschweine, antilopen, gnus, kuehe, ziegen, schafe, bisons und co. ist, zu einen grossen canyon, wo die tigers sind. leider ist es mittlerweile recht touristisch, so dass es a schlange zum anstellen gibt, aber sonst ist es gut organisiert:

in der schlucht des canyon sind einige grosse felsen und ein paar baeume, bei denen ca. 7 tiger liegen (angebunden). beim eingang holen dich 2 volunteers an, eine nimmt die kamera, die andere nimmt dich bei der hand und fuehrt dich zum ersten tiger, von hinten, da hockerls dich hin, streichelst ihn und die nette dame mit deiner kamera macht fotos. dann nimmt dich die andere wieder bei der hand und geht mit dir zum naechsten tiger. und so weiter bis alle tiger gestreichelt und mit dir fotografiert sind. dann holen die beiden die naechste person, die zu deiner kamera gehoert... einige tiger liegen auf den felsen, ander neben einem baum oder bei einem wassertrog. sie sind sehr gemuetlich drauf, gaehnen, rollen sich auf den ruecken (wie der puppus) und sind nicht wirklich bedrohlich. also das adrenalin hatten wir nicht wirklich, eher die freude, diese tiere echt zu streicheln. es stehen ueberall schutzleute herum, beschaeftigen die tiere und es wirkt nicht sehr gefaehrlich. es fuehlt sich halt einfach saugeil an, einen tiger zu befummeln... :-)

nach dem canyon sind wir ein stueck weiter zu den kaefigen spaziert, wo drei 4 monate alte babytiger von babymoenchen an der leine gassi gegangen sind und ich hab dem babymoench ganz entzueckt die leine entrissen und bin mit dem babybiest gassi gewesen!!  

 

mit den anderen beiden konnten wir auch fotos beim streicheln machen, denen beim spielen zuschauen und ein bissl was von den pflegern ueber sie erfahren.

daneben in einem groesseren freigehege (wie im zoo) mit wasserfall, wiese und baeumen waren ein tigerpaerchen, die nicht so gelangweilt wie in schoenbrunn herumliegen, sondern voll die action geliefert haben: das grosse maennchen war baden im fluss, das weibchen hat baeume bearbeitet und sie haben gespielt. natuerlich waren die babys der hammer, zum schluss haben einige leute henderlstuecke bekommen und sie fuettern duerfen.

dann wurden wir ploetzlich angehalten, die plattform mit den babies nicht zu verlassen, weil die grossen tiger aus dem canyon rauf in die kaefigen gefuehr worden sind. da geht ein eine halbe portion von thaimaedchen mit an ausgewachsenen tiger an der leine spazieren, waehrend wildschweine und huehner herumrennen!!

als die tiger weg waren, durfen wir wieder auf die gassen raus und dann hat ein moench komische gerausche gemacht und koerndln auf die strasse geworfen und ploetzlich kamen von ueberall hunderte wildtiere, eben bisons, kuehe, pferde, antilopen, gnus, wildschweindln, hendln, schafe, ziegen, alles auf die strassen, mitten zwischen die touristen. der micha war einem bison im weg und der hat ihn ziemich unsanft mit den hoernern aus dem weg beseitigt!

also, mir hat der tigertempel natuerlich voll getaugt, dem micha wars zu kommerziell und touristisch. er war jetzt auch nicht sooo von den babytigern hin und weg wie ich! tststs.... :-)

war aber ein saucooles erlebnis!

10.1.08 09:11


Erewan Adventure Trekking

wahnsinn, das war ein tag!!!

wir wurden um 8h vom minibus vom guesthouse abgeholt und waren vor 9h am elephant camp in der naehe am fluss. wahnsinn, das war das ur erlebnis! zuerst hat uns der mahout auf das festgebundene bankerl am ruecken vom dumbo festgeschnallt, aber nach einem kurzen stueckerl bergauf durfte ich dann statt ihm im nacken vom elefanten reiten! die ganze zeit! und gelenkt hab ich auch!  am rueckweg sind wir am flussrand vorbei, was auch ur schoen war; unser fant hat nicht zum wasser duerfen aber andere haben sich nasse fuesse geholt. nachher haben wir ihn ausgiebig mit bananen gefuettert und ich hab ganz viel mit dem vieh gekuschelt! saugeil, die tiere! wunderschoen, haben gar nicht gestunken und dass sie nicht weich sind, ist ja wohl klar, aber sie sind ur schoen kuehl, was mich echt fasziniert hat!

als naechstes sind wir mit einem jeep zum flussufer runter, wo so bamboo-flosse gewartet haben. die teile sind einfach aus 5m langen bambusstangen zusammengebunden, in der mitte 2 bankerl, gut ists! das wasser sickert ueberall durch und die stromschnellen bringen richtig speed und es war auch sehr cool!

anschliessend transfer in den nationalpark, dort mittagessen - obst und sehr gute gebratenen nudeln mit gemuese und henderl.

und dann: aufbruch zum wandern durch den park die 7 wasserfallstufen hinauf ueber stock und stein, durch den dschungel!!! saugeil!!! wahnsinn, das war sooo leiwand! dazwischen hocken ueberall affen, die schaun und klauen. kinder, das ist dort sooo schoen! genial! von oben von der letzten stufe sind wir wieder runter auf die 5 stufe, wo ich baden, felsen klettern und wieder reinspringen, und wasserfall-posing-fotos machen war. dazwischen kommen immer wieder fische und knabbern einen an! echt, das war ein wahnsinn!

ich war so fertig vom herumspringen, dass ich im bus sofort eingeschlafen bin und erst beim krasae cave, einer hoehle mit buddha-statue an den gleisen/station der todesbahn aufgewacht bin.

die hoehle ist ziemich unspektakulaer, drinn steht halt ein goldener buddha und ueberall brennen raeucherstaebchen...

die gleise wurden von den 1000en kriegsgefangenen unter unvorstellbaren umstaenden unter den japanern gebaut, das schaut halt org aus, vor allem wenn man die storys dazu hoert.

es faehrt noch immer eine bahn drauf, mit der sind wir dann 30min zurueck zum minibus gefahren; eine einfache holzbahn, fast schon romantisch, wenn man die umstaende der gleise weglaesst. und eine atemberaubende aussicht, weil die tw. durch felsen ueber schluchten geht.

der minibus brachte uns dann noch zur beruehmten bruecke am kwai, die, was soll ich sagen, eine eisenbruecke ist, die halt ebenfalls unter zwangsarbeit erbaut worden ist. die weitere geschichte dazu weiss ich nicht, nur dass es halt einen film darueber gibt. aber wir haben uns als brave touristen ein buechlein gekauft, wo alles drin steht. dann kenn ich mich aus!

so, jetzt sind wir wieder im hotel, ziemlich muede aber wir gehen jetzt noch essen und auf den nightmarket!

ein wahnsinns-tag, ich stell sofort fotos rein, wenn ich die camera aufgeladen hab! ich hab heut so viel fotografiert, dass ich mit ach und krach noch die bruecke drauf hab, aber das arme ding ist jetzt restlos leer. freuts euch!

dickes bussi 

9.1.08 12:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung